Amphitech Logo
         
    AMPHITECH AKTUELL, November 2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

   
    herzlich willkommen bei AMPHITECH AKTUELL, dem Informationsbrief der Amphitech Deutschland GmbH.

Heute informieren wir Sie über die Themen: "Barrierefreiheit in Eingangsbereichen und bei Notrufeinrichtungen" und "Anbindung von Türtelefonen und Notruftelefonen an das GSM-Netz".

Barrierefreiheit

Der Informationsbedarf in Bezug auf die "Barrierefreiheit" und die "Benutzbarkeit von Notrufsystemen durch Menschen mit Behinderung" ist leider noch sehr groß. Deshalb wurde im Juni 2011 per Kabinettsbeschluss ein nationaler Aktionsplan zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen gefasst.

Die bestehenden technischen Möglichkeiten zur Verbesserung der Benutzbarkeit durch Personen mit Behinderungen erlangen somit die Bedeutung, die ihnen eigentlich schon längst zustehen sollte. Denn nach geltendem Vergaberecht bei Ausschreibungen des Bundes können Produkte und Dienstleistungen so ausgeschrieben werden, dass die Barrierefreiheit bei der Beschreibung des Beschaffungsgegenstandes eindeutig definiert wird.

Mit den neuen Geräten der Amphitech PTC Serie 100 (Türtelefone) und PTU 100 (Notruftelefone) tragen wir diesen Anforderungen Rechnung. Beide Serien funktionieren an analogen Nebenstellen und an Amtsleitungen als Freisprechtelefone. Die Integration von beleuchteten Piktogrammen zur Anzeige des Verbindungsstatus` (Anwahl, Verbindung besteht, Tür öffnet) und die Ausgabe von Sprachansagen ermöglichen Personen mit eingeschränktem Hör- und Sehvermögen den Zutritt zu Gebäuden und die Nutzung von Notrufeinrichtungen. Mehr erfahren Sie hier.

GSM


Anbindung an das GSM-Netz

Die Anbindung bestehender Tür-, Schranken- und Notruftelefone rückt mehr und mehr in den Fokus der Betreiber solcher Geräte. Wie verhalten sich die Geräte im NGN (Next Generation Network)? Ist die sichere Übertragung eines Notrufes noch möglich? Wie wird die Speisung der Geräte erfolgen?

Als Antwort auf diese Fragen hat Amphitech das GSM AS0200 entwickelt. Die Schnittstelle arbeitet mit allen SIM-Karten deutscher Netzbetreiber. Es wird kein zusätzlicher Datentarif benötigt. Das GSM AS0200 stellt einen analogen Telefonanschluss zur Verfügung, an dem bis zu 5 Endgeräte parallel betrieben werden können. Diese werden auch von der analogen Leitung gespeist.

Für die Anbindung an Leitwarten kann GADT aktiviert werden (Gesicherter Amphitech Daten Transfer). Damit ist die Zustellung des Datenprotokolls und damit die Identifikation eines Notrufes gewährleistet - mit Sicherheit. Mehr erfahren Sie hier.

Sehr gerne möchten wir die Details in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen erläutern. Rufen Sie uns einfach unter 0681 / 9963167 an oder verwenden Sie das Kontaktformular auf unserer Homepage.

Selbstverständlich beraten wir Sie auch gerne vor Ort. Vereinbaren Sie einfach einen Besuchstermin.

Wir freuen uns, Sie informieren zu dürfen.

   
    Mehr zur Übertragungstechnik GADT und den Vorteilen erfahren Sie unter:

http://www.amphitech.de

   
 
    © 2010 Amphitech Deutschland GmbH · Lebacher Straße 4 · D-66113 Saarbrücken
Telefon: 0681 / 99 63 167 · Telefax: 0681 / 99 63 406 · E-Mail: info@amphitech.de

   
    Alle in diesem Newsletter enthaltenen Angaben und Spezifikationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Amphitech, die Namen der Produkte und das Logo Amphitech sind geschützte Marken.

Von Links/Verweisen auf andere Webangebote und deren Inhalte müssen wir, die Amphitech Deutschland GmbH, uns aus rechtlichen Gründen deutlich distanzieren. Eine Verantwortung für Seiteninhalte, auf die wir verweisen, wird nicht übernommen.

Die Amphitech Deutschland GmbH versichert hiermit, Angaben von Nutzern (z.B. Namen, Adressen, Mailadresse, persönliche Angaben o.ä.) vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.